Schulsozialarbeit an der Mittelschule Lehrer-Wirth

 Ansprechpersonen vor Ort:

 

Frau S. Arnold und Herr S. Sedlmaier

 

Tel.: 089 233 858-73

 

Fax: 089 233 858-71

 

E-Mail: slad.arnold@muenchen.de

 

stefan.sedlmaier@muenchen.de

 

schulsozialarbeit.lehrer-wirth@gmx.de

 

Raum E11 im Erdgeschoss.

 

 Bürozeiten:

  • Montag bis Donnerstag von 8:30 Uhr bis 14:00 Uhr

  • Freitag von 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr

  • und nach Absprache

Schulsozialarbeit an der Mittelschule Lehrer-Wirth-Str. 31

 

 

 

Schulsozialarbeit ist ein freiwilliges, niederschwelliges und kostenfreies Angebot, das für alle Schüler*innen, Erziehungsberechtigte und Lehrer*innen zugänglich ist. Die gesetzliche Grundlage für Schulsozialarbeit basiert auf dem §13 SGB VIII, dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) und unterliegt der Schweigepflicht. Somit kümmert sich die Schulsozialarbeit unter Einbezug der Schule und weiteren Institutionen der Jugendhilfe um entwicklungsbedingte, familiäre und schulische Anliegen der Schüler*innen.

 

Zielgruppe

 

Alle Schüler*innen der Mittelschule an der Lehrer-Wirth-Str. 31 von der 5. bis zur 9. Klasse.

 

Inhaltliche Arbeit der Schulsozialarbeit

 

 

Einzelfallhilfe:

  • Hilfe, Unterstützung und Beratung von Kindern und Jugendlichen bei Problemen und Ärger in allen Lebensbereichen

  • Beratung und Hilfe für Eltern und Erziehungsberechtigte bei schulischen und familiären Schwierigkeiten

  • Unterstützung des Lehrerkollegiums und der Schulleitung

  • Einrichtung und Vermittlung von Nachhilfe, Lernförderung und sozialpädagogischer Lernhilfe

  • Zusammenarbeit mit den Fachdiensten der Jugendhilfe

  • Intensive Unterstützung beim Übergang Schule-Beruf und bei der Lehrstellensuche (JADE)

  • Offene Schülersprechstunden

 

Gruppenarbeit und Projekte in Klassen und Kleingruppen:

 

  • Angebote zur Konfliktmoderation und Gewaltprävention
  • Organisation und Durchführung des Streitschlichterprojekts

  • Ferien- und Freizeitangebote

  • Durchführung von Klassenklimamaßnahmen (Soziogramm, soziographische Übungen)

  • Erlebnis- und Sportpädagogische Angebote

  • Mittags- und Pausenangebote

Elternarbeit

 

Die Eltern werden in geeigneter Weise über die Aufgaben und Arbeitsweisen der Schulsozialarbeit informiert und in den pädagogischen Prozess mit einbezogen in Form von Elterngesprächen und Elterninformationsveranstaltungen, sowie unserer Teilnahme an Elternsprechtagen.

 

Kooperation und Vernetzung

 

Um eine qualitativ hochwertige pädagogische Arbeit gewährleisten zu können, kooperiert die Schulsozialarbeit mit einer Vielzahl an Einrichtungen und Stellen innerhalb und außerhalb des schulischen Kontextes, so z.B. dem Lehrerkollegium, der Schulleitung, der Schulärztin, des ASA-Angebotes, dem Jobmentoring, dem Streetwork, der Bezirkssozialarbeit, dem Bildungslokal, der AEH, den Jugendbeamten der Polizei und weiteren Anbietern und Trägern der Jugendhilfe.